Suche

Wie resilient sind Sie?

Der Begriff „Resilienz“ kommt ursprünglich aus der Werkstoffkunde und wird dort für Materialien verwendet, die nach starken Verformungen wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückkehren.

Übertragen auf Menschen steht die Resilienz für Personen, die es schaffen, Irritationen oder Druck von innen und aussen auszugleichen und an sich abprallen zu lassen. Dabei beschreibt Resilienz diese Eigenschaften, die man nutzen kann, um gestärkt aus schwierigen Situationen hervorzugehen:


1. Optimismus

Personen mit hoher Resilienz glauben fest daran, dass ihnen langfristig mehr Gutes als Schlechtes im Leben passiert. Sie glauben daran, dass sie Einfluss nehmen können auf ihr Leben und dass Krisen zeitlich begrenzt und überwindbar sind.

2. Akzeptanz

Schwierige Situationen werden von resilienten Personen als real akzeptiert und angenommen. Dadurch sind sie besser in der Lage, Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

3. Lösungsorientierung

Dank dem ihnen eigenen Optimismus und der Fähigkeit, die Situation zu akzeptieren, können resiliente Personen den Fokus weg vom Problem und hin zur Lösung legen.

4. Selbstwirksamkeit

Resiliente Menschen verlassen die Opferrolle oder begeben sich gar nicht erst hinein. Sie gehen davon aus, dass sie selbst Einfluss nehmen können und erkennen die Realität, wobei sie sich dabei auf die eigenen Stärken besinnen. Sie sind davon überzeugt, jede Herausforderung bewältigen zu können.

5. Verantwortungsbewusstsein

Resilienten Menschen gelingt es gut, Verantwortung für eine Situation zu übernehmen, nachdem sie diese reflektiert haben.

6. Zukunftsplanung

Resiliente Personen setzen sich aktiv mit der eigenen Zukunft auseinander und sind auch auf allfällige Krisen vorbereitet, so dass diese oftmals sogar vermieden werden können.

7. Netzwerkorientierung

Ein stabiles soziales Netzwerk hilft resilienten Menschen dabei, Krisen zu überwinden.


Wenn Ihre Überlegungen zur eigenen Resilienz nun zur Frage nach den Möglichkeiten, Stress besser zu begegnen, führen, haben wir hier ein paar Tipps für Sie zusammengestellt:


1. Denken Sie andersrum

Statt konzentriert an einem Problem festzukleben, kann man verschiedene Coachingtechniken nutzen, um zu anderen, positiven Gedanken zu kommen:

  • Suchen Sie nicht konzentriert nach EINER Lösung, sondern suchen Sie lieber nach 5 Lösungen für Ihr Problem. Diese Methode erlaubt es, auch um die Ecke zu denken und den Tunnelblick für die einzig richtige Lösung zu verlieren – das trägt massiv zur Entspannung bei

  • Wechseln Sie Ihre Perspektive und überlegen Sie, was jemand anderer an Ihrer Stelle tun würde? Wie würde Superman das Problem lösen? Wie Ihre Urgrossmutter?

  • Verschlimmern Sie die Lage und überlegen Sie sich, was Ihr Problem noch mehr dramatisieren könnte. Dadurch schaltet Ihr Hirn in den Überlebensmodus und aktiviert vor dem Hintergrund dieses Horrorszenarios ganz andere Lösungskompetenzen

2. Positives Denken

Der Pessimismus, der einem im Problemfall eigen ist, bremst einen völlig aus bei der Suche nach einer Lösung.

Eine psychologisch klassische Methode zum Erfahren eines realistischen Optimismus, ist es, folgende Fragen schriftlich zu beantworten:

  • Was läuft im Moment gut? Schreiben Sie dazu mindestens 20 Dinge auf, ganz egal, wie gross oder klein

  • Was soll sich in Ihrem Leben nicht ändern? Schreiben Sie hier mindestens 10 Dinge auf.

  • Dank diesen strukturierten Überlegungen kommt Ihr Hirn wieder in Balance und ist offen für einen positiven Neustart.

3. Heldenreise

Manchmal taucht das eigene Selbstvertrauen und es fällt einem sehr schwer, positiv in die Zukunft zu blicken. Mit dieser Übung gelingt es Ihnen, sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen und aus dem Loch herauszukommen:


Stellen Sie sich vor, dass Sie alt und grau sind und Ihre Enkelkinder im Kreis vor Ihnen sitzen mit der Bitte, dass Sie Ihre Heldenreise erzählen. Welche Krisen haben Sie erlebt, wie sind Sie diesen begegnet. Was für Abenteuer durften Sie erleben? Wo haben Sie Gutes getan?

Notieren Sie sich auf einem Blatt ein paar Stichworte zu Ihrer eigenen Heldenreise, die Sie in den Augen Ihrer Enkelkinder unglaublich toll dastehen lässt.

Nehmen Sie immer, wenn Sie sich selbst infrage stellen, diese Notizen zur Hand und lesen sie aufmerksam durch.


4. Erinnerungen

Eine weitere Übung, um mit Krisen einfacher umgehen zu können: suchen Sie Kontakt zu den eigenen Stärken. Schreiben Sie diese auf Post-it-Zettel, eine Stärke pro Zettel. Fragen Sie Ihre Familie und Freunde, um möglichst viele Stärken zu erfassen. Bringen Sie die Zettel gut sichtbar an einem Ort Ihrer Wahl an und betrachten Sie diesen als Ihre eigene Auftankinsel, die Sie bei Bedarf besuchen.

5. Dankbarkeit

Dankbarkeit repariert im Hirn Bereiche, die durch Stress geschädigt wurden. Und es gibt so unglaublich viele Dinge um Sie herum, für die Sie dankbar sein können!


Schreiben Sie während 4 Wochen jeden Abend 10 Dinge auf, für die Sie dankbar sind. Egal, ob Sie dankbar sind für tolle Börsenerfolge oder den wilden Fuchs, den Sie gesehen haben – schreiben Sie einfach alles auf, was Ihnen einfällt.


Lesen Sie nach 4 Wochen alle Ihre Punkte durch – und Sie werden sehen, wie gut das tut. Vielleicht haben Sie das Aufschreiben mittlerweile sogar zu einer täglichen Gewohnheit gemacht? Umso besser. Schreiben Sie weiter auf und füllen Sie damit Ihr Persönliches Wohlfühlreservoir auf.

6. PEP – Klopfen Sie Ihren Stress weg

Die Methode des Klopfens scheint zwar manchmal ein wenig lächerlich, wirkt aber tatsächlich sehr gut. Probieren Sie es doch einfach mal aus – wir verweisen hier gerne auf ein Video, das wir sehr gelungen dazu finden:




7. Reformulieren Sie

Versuchen Sie einfach einmal, Ihre negativen Gedanken neu zu formulieren. Denken Sie an eine „Herausforderung“ statt an eine „Gefahr“. Geben Sie grösseren Problemen niedliche Namen und versuchen Sie, so für Ihren Geist etwas zu verharmlosen.

8. Profitieren Sie vom Wissen erfahrener Profis

Hier verweisen wir ganz einfach und sehr gerne auf folgendes Video:



Viel Erfolg beim Training Ihrer Resilienz!

Comate

BB GmbH
Mettmenstetterstrasse 9
8912 Obfelden ZH

Schweiz

erfolg@comate.ch

Bitte kontaktieren Sie uns per Mail - wir rufen gerne zurück.

Stand Feb 2019

  • Facebook

Impressum       AGB's       Datenschutz    © BB GmbH